x
Menü

Supervision und Selbstfürsorge

03./04. November 2018 2 Plätze
Berlin Flyer
Annette Brink, Dr. Iris Deffke, Anke Siebert
06./07. April 2019
Berlin Flyer
Annette Brink, Dr. Iris Deffke, Britta Woltereck

Besonders für Teilnehmende des DeGPT-Curriculums empfohlen. Max. 18 Personen. Seminargebühr: 396 Euro (16 Unterrichtseinheiten, davon 10 Supervisionseinheiten, Schlüssel 1:6).

Supervisionsnachmittage

28. September 2018
Berlin
Dr. Iris Deffke

Die Teilnehmerzahl ist bei den Supervisionsnachmittagen jeweils auf 6 begrenzt.

Anmeldung bitte schriftlich mit dem Flyer oder online. Teilnahmegebühr: 180 Euro (6 Supervisionseinheiten).

Für die Supervisionsnachmittage werden 6 Kammerpunkte vergeben.

Hier finden Sie unsere Liste der empfohlenen Supervisorinnen und Supervisoren.


In der Gruppensupervision soll Platz sein für spezifische, fachbezogene Fragen zu Traumafolgen und Therapiemethoden. Es können bei Bedarf sehr gern auch Rollenspiele zur Durchführung von EMDR und anderen Verarbeitungsverfahren, dem Aufstellen von inneren Teams und Anteilen von Klient(inn)en und Therapeut(inn)en durchgeführt werden. Mir persönlich ist ein fundiertes Verständnis der Anteile von Klient(inn)en und die Reflektion von eigenen Impulsen und Gefühlen als Therapeut(in) wichtig, da die angemessene therapeutische Beziehungsgestaltung bei traumatisierten Menschen von besonderer Bedeutung ist. Sie ermöglich es oft erst, Themen gemeinsam zu be- und verarbeiten. Das Reflektieren und Umgehen mit eigenen Gefühlen in diesem oft hoch emotional besetzten Feld "Traumatherapie" sehe ich zudem als wichtig für das seelische Wohlbefinden als Therapeut(in) an.

Dr. rer. nat. Iris Deffke, Dipl.-Psych., Foto Dr. Iris DeffkePP, niedergelassen in eigener Praxis für Verhaltenstherapie in Coswig (Anhalt). Zuvor 5-jährige Forschungstätigkeit im Bereich Elektrophysiologie und Gesichtergedächtnis im Graduiertenkolleg und in der Neurologie des Klinikum Benjamin Franklin (CBF) in Berlin; Arbeit für die Gedächtnissprechstunde des CBF, vor allem neuropsychologische Diagnostik. Fortbildungen: Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT); Traumatherapie mit EMDR; Brainspotting; Supervision. Qualifikationen: EMDR-Therapeutin; KV-anerkannte Supervisorin für VT (DGVT) und EMDR. Seit 2015 Supervisorin am Ausbildungsinstitut der dgvt in Berlin; seit 2016 Dozentin für EMDR.


Supervision ist ein wichtiger Baustein der traumatherapeutischen Ausbildung. Wenn Sie das neu gelernte Wissen möglichst bald in Ihr bisheriges Behandlungskonzept integrieren möchten, kann ich Sie in Ihrer Arbeit mit Ihren Klientinnen und Klienten unterstützen: durch Klärung von Indikations- und diagnostischen Fragen, Beziehungsklärung sowie Behandlungsfragen zur Psychotraumatherapie, in der Anwendung von EMDR (EMDR Standardvorgehen, Spezialanwendungen) und Brainspotting. Ziel der Supervision ist, Ihnen Raum für die Reflexion der eigenen Arbeit zu bieten und damit zur Stärkung Ihrer Selbstkompetenz beizutragen. Falldarstellung ist auch durch Video möglich.

Andrea Iff-Kamm, Dipl.-Psych., PP, Foto Andrea Iff-Kamm niedergelassen in eigener Praxis für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Aus- und Fortbildung: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, EMDR-Therapeutin und -Supervisorin (Emdria-Zertifikat), Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), Brainspotting, Tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie, Systemische Paar- und Familientherapie, Fortbildungen in Ego-State-Therapie, Energetischer Psychotherapie, Trauma und Yoga. Fachsupervisorin Traumatherapie (GPTG), KV-anerkannte Supervisorin im Richtlinienverfahren TP.


In der Supervision haben Sie die Gelegenheit, alle Fragen im Zusammenhang mit der Arbeit mit traumatisierten Menschen zu formulieren. In einem gemeinsamen Prozess werden wir Lösungen, Anregungen und Antworten erarbeiten. Ich verstehe Supervision als eine Unterstützung, um die Behandlungsverläufe Ihrer Klientinnen und Klienten zu optimieren und neu erworbenes Wissen in Ihre Arbeit zu integrieren. Supervision dient auch der Psychohygiene und soll Ihre Arbeit erleichtern und bereichern. Ihre Behandlungsfälle können mündlich/ schriftlich vorgetragen oder auch als Video dokumentiert werden.

Tomris Grisard, Dipl.-Psych., Foto Tomris GrisardPP, niedergelassen in eigener Praxis für Verhaltenstherapie, akkreditierte EMDR-Therapeutin und -Supervisorin, KV-anerkannte EMDR-Therapeutin und -Supervisorin im Richtlinienverfahren VT und in EMDR, Brainspotting-Therapeutin und -Supervisorin, CRM-Therapeutin; Fortbildungen in Entspannungsverfahren und hypnotherapeutischen Methoden. Schwerpunkt: Psychotraumatherapie, Akut- und Komplextraumata. Spezialisierung: Behandlung von Menschen im höheren Lebensalter.