x
Menü

Supervisionsnachmittag mit Andrea Iff-Kamm (TP) am Freitag, den 22. November 2019, 14 - 19 Uhr. Seminarortinfo

Supervision ist ein wichtiger Baustein der traumatherapeutischen Ausbildung. Wenn Sie das neu gelernte Wissen möglichst bald in Ihr bisheriges Behandlungskonzept integrieren möchten, kann ich Sie in Ihrer Arbeit mit Ihren Klientinnen und Klienten unterstützen: durch Klärung von Indikations- und diagnostischen Fragen, Beziehungsklärung sowie Behandlungsfragen zur Psychotraumatherapie, in der Anwendung von EMDR (EMDR Standardvorgehen, Spezialanwendungen) und Brainspotting. Ziel der Supervision ist, Ihnen Raum für die Reflexion der eigenen Arbeit zu bieten und damit zur Stärkung Ihrer Selbstkompetenz beizutragen. Falldarstellung ist auch durch Video möglich.

Andrea Iff-Kamm, Dipl.-Psych., PP, Foto Andrea Iff-Kamm niedergelassen in eigener Praxis für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Aus- und Fortbildung: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, EMDR-Therapeutin und -Supervisorin (Emdria-Zertifikat), Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), Brainspotting, Tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie, Systemische Paar- und Familientherapie, Fortbildungen in Ego-State-Therapie, Trauma und Yoga. Fachsupervisorin Traumatherapie (GPTG), KV-anerkannte Supervisorin im Richtlinienverfahren TP.

Die Teilnehmerzahl ist bei den Supervisionsnachmittagen jeweils auf 6 begrenzt. Teilnahmegebühr: 180 Euro (6 Supervisionseinheiten). Für die Supervisionsnachmittage werden 6 Kammerpunkte vergeben.