x
Menü

Supervision und Selbstfürsorge am 14./15. September 2019 mit Annette Brink, Britta Woltereck & Dr. rer. nat. Iris Deffke (VT) in Berlin Seminarortinfo und am 28./29. November 2019 in Waren (Müritz)

An diesem Wochenende werden 10 Unterrichtseinheiten Supervision mit 6 Unterrichtseinheiten Selbstfürsorge (max. 18 Teilnehmende) aufgelockert. Der großzügige Dozentenschlüssel ermöglicht, in kleinen Gruppen von maximal 6 Teilnehmenden intensiv eigene Behandlungsfälle zu besprechen und individuelle Fragen zu klären.
Wir bieten einen kompetenten, unterstützenden Rahmen sowie die Option, Inhalte des Curriculums und/oder der EMDR-Ausbildung noch einmal aufzugreifen – bringen Sie bitte einen aufbereiteten traumatherapeutischen Behandlungsfall und Ihre Fragen dazu mit.

Annette Brink, Dipl.-Psych., PP, EMDR-Therapeutin und -Supervisorin, Traumatherapeutin (DeGPT) für Erwachsene und KiJu. Leitung der Abt. Psychotraumatologie am Unfallkrankenhaus Berlin und der Trauma-Akutsprechstunde der Unfallbehandlungsstelle der Berufsgenossenschaften Berlin-Brandenburg. Schwerpunkte: EMDR, Hypnotherapeutische Traumatherapie und Akuttrauma.

Britta Woltereck, Pädagogin M.A., Dipl. Supervisorin (DGSv), Psychotherapie (HPG); Fortbildungen in Gestalttherapie, Psychodrama, Traumatherapie (EMDR); EMDR-Facilitator und -Supervisorin. In eigener Praxis in Berlin, seit 2000 Dozentin im Institut für Traumatherapie. Schwerpunkt Diagnostik und Behandlung bei Komplextrauma, EMDR.

Dr. rer. nat. Iris Deffke, Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Schwerpunkt VT. Traumatherapeutin mit EMDR (DeGPT); KV-anerkannte Supervisorin für VT (DGVT) und EMDR. Niedergelassen in eigener Praxis für VT. Supervisorin am Ausbildungsinstitut der DGVT in Berlin; Dozentin für EMDR.