x
Menü

Das Innere-Kinder-Retten am 03./04.03.2018 in Berlin mit Gabriele Kahn und Astrid Ohlhoff

Schonende Traumaintegration bei Komplextraumatisierung mittels positiver Imagination: emotional dissoziierte Kindanteile werden von idealen Helfern an einen eigenen Sicheren Ort gebracht, während die Erwachsene an ihrem Sicheren Ort bleibt. Nach der Rettung ist der Kontakt ungefährlich, die mit dem jeweiligen Kind verbundenen PTBS-Symptome fallen weg, die strukturelle Dissoziation löst sich nach und nach auf.

Lesen Sie hier den Fachartikel zum Seminar von Gabriele Kahn: "Das Innere-Kinder-Retten - eine Methode der imaginativen Traumatherapie", auch erschienen in: Trauma und Gewalt 1 (2008), S. 48-52.

Empfehlen möchten wir Ihnen auch ihr Buch "Das Innere-Kinder-Retten - Sanfte Traumaverarbeitung bei Komplextraumatisierung". Psychosozial-Verlag, Gießen 2010.

Gabriele Kahn, Dipl.-Psych.

Traumatherapeutin (DeGPT) in eigener Praxis, Fachsupervisorin Traumatherapie (GPTG). Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Gestalttherapie, Imaginativer Traumatherapie (Michaela Huber, Luise Reddemann u.a.), EMDR, Brainspotting, Hypnotherapie (MEG), Ego-State-Therapie. Berufserfahrung in stationärer Drogentherapie, psychotherapeutischer Kurklinik (Stationsleitung, Anleitung und Supervision), ambulanter Praxis (Therapie und Supervision). Seit 1997 Schwerpunkt in Traumatherapie und Supervision. Seit 2008 Workshops zu der von ihr entwickelten Methode des Innere-Kinder-Rettens.

Astrid Ohlhoff, Dipl.-Psych.

Psychologische Psychotherapeutin, niedergelassen in eigener Praxis in Berlin (Kassenzulassung für TP). Aus- und Fortbildungen u. a. in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Gestalt­therapie, systemischer Paar- und Familientherapie, Ego-State-Therapie, EMDR, Screentechnik, Psychodynamisch Imaginativer Trauma Therapie, Imaginativer Körper-Psycho­­therapie, Inneres-Kinder-Retten.