x
Menü

Körperorientierte Prozessbegleitung am 26./27.10.2019 mit Oliver Schubbe und Andrea Iff-Kamm Seminarortinfo

Verarbeitet ist eine traumatische Erfahrung erst, wenn auch auf Körperebene keine Belastungen mehr zu finden sind. Frühe Erfahrungen hinterlassen ihre Spuren vor allem auf der Körper- und Beziehungsebene. Das Seminar vermittelt die traumaorientierte Fallkonzeption und Behandlung psychosomatischer Störungen, somatoformer und pseudoneurologischer Störungen. Körperorientierte Elemente aus körperorientierter Traumatherapie, EMDR, Brainspotting und Somatic Experiencing werden gezeigt. Kriterien für methodische Entscheidungen und Verbindungen werden diskutiert. Die Vorgehensweise wird demonstriert und in Therapieübungen ausprobiert.

Oliver Schubbe, Dipl.-Psych

PP, Verhaltenstherapeut, Familientherapeut (Virginia Satir), erlernte EMDR bei Francine Shapiro, war Gründungsvorstand von EMDRIA Deutschland e. V. und initiierte das internationale Netzwerk der EMDR-Trainer (NOET). Er ist Gründungsmitglied der GPTG. Seit 1990 leitet er das Institut für Traumatherapie, dessen Team von Traumaexpertinnen und -experten über 5.000 Psychotherapeuten zum Abschluss der Curricula „Traumatherapie mit EMDR“ bzw. „Spezielle Psychotraumatherapie“ geführt hat.

Andrea Iff-Kamm, Dipl.-Psych.

PP, TP, KV-anerkannte EMDR-Therapeutin und -Supervisorin im Richtlinienverfahren TP und in EMDR in eigener Praxis. Fachsupervisorin Traumatherapie (GPTG), Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), Brainspotting, Tiefenpsychologisch fundierte Körpertherapie nach G. Downing, traumasensibles Yoga sowie Psychosomatische Schmerztherapie.