x
Menü

Das Innere-Kinder-Retten bei sexuellen Komplextraumata (IKR 3) in Berlin (16./17.11.19) mit Gabriele Kahn und Astrid Ohlhoff Seminarortinfo

Bei der Behandlung von Erwachsenen mit sexuellen Komplextraumata ist es besonders wichtig, dass die Verarbeitung auf sanfte Weise möglich ist, denn sie sind schwerwiegender und daher schwerer zu integrieren als alle anderen Traumata und ziehen von Beginn an eine komplexe PTBS nach sich, die durch gut versteckte Symptomatik unerkannt bleibt.
Komplex traumatisierte Menschen fühlen sich oft durch Traumakonfrontationsmethoden überfordert, die bei schwächeren Traumata erfolgreich sind. (Kahn, 2018, S. 301f)
Es wird auf besondere Probleme in der Therapie eingegangen, auch anhand von Beispielen aus der Gruppe, entweder aus Eigenerfahrung oder im Rollenspiel mit Fallbeispielen aus den Therapien der Teilnehmenden. Spezielle therapeutische Strategien mit sexuell traumatisierten Menschen werden besprochen und teilweise geübt, nicht nur das Retten von sexuell traumatisierten und im Stich gelassenen Kindern, sondern z. B. auch eine Variation des positiven EMDR zur Stabilisierung und Ressour-ceninstallation; Umgang mit der extremen Missbrauchsaggression u. v. a.

Die Teilnahme am Basis-Seminar "Das Innere-Kinder-Retten 1" ist Voraussetzung.

Lesetipps zum Seminar:
Gabriele Kahn: "Das Innere-Kinder-Retten - eine Methode der imaginativen Traumatherapie", auch erschienen in: Trauma und Gewalt 1 (2008), S. 48-52.
Gabriele Kahn: "Das Innere-Kinder-Retten - Sanfte Traumaverarbeitung bei Komplextraumatisierung". Psychosozial-Verlag, Gießen 2010.
Gabriele Kahn: „Sexuelle Komplextraumata. Das Innere-Kinder-Retten als wirksames Verfahren der sanften Traumaverarbeitung“. Psychosozial-Verlag, Gießen 2018.

Gabriele Kahn, Dipl.-Psych.

Traumatherapeutin (DeGPT) in eigener Praxis, Fachsupervisorin Traumatherapie (GPTG). Ausbildung: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Gestalttherapie, Imaginative Traumatherapie, EMDR, Brainspotting, Hypnotherapie (MEG), Ego-State-Therapie. Berufserfahrung in psychotherapeutischer Kurklinik (Stationsleitung, Anleitung und Supervision) und ambulanter Praxis. Seit 1997 Schwerpunkt in Traumatherapie und Supervision. Seit 2008 Workshops zur von ihr entwickelten Methode des Innere-Kinder-Rettens.

Astrid Ohlhoff, Dipl.-Psych.

Psychologische Psychotherapeutin, niedergelassen in eigener Praxis in Berlin (Kassenzulassung für TP). Aus- und Fortbildungen u. a. in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Gestalt­therapie, systemischer Paar- und Familientherapie, Ego-State-Therapie, EMDR, Screentechnik, Psychodynamisch Imaginativer Trauma Therapie, Imaginativer Körper-Psycho­­therapie, Inneres-Kinder-Retten.