x
Menü

Oliver Schubbe

Wachstumsorientierung in der Traumatherapie (2016)

Erschienen in Trauma und Gewalt (2016), 10. Jg., Heft 3, S. 206 - 217.

Zusammenfassung

Das Verständnis von Traumaintegration schreitet rasch voran. Wachstumsorientierte Ansätze fördern neuroplastische Veränderungen und persönliches Wachstum, um die Integration traumatischer Erfahrungen zu ermöglichen. Wachstumsorientierte Ansätze zielen auf die Integration impliziter Gedächtnisinhalte. Diese können aus dem biografischen Erleben, aus Beziehungen (Übertragung, Gegenübertragung und generationsübergreifende systemische Aspekte) und aus dem Körper (epigenetische, psychosomatische und andere physikalische Aspekte) stammen.



Startseite Institut für Traumatherapie (EMDR)